Neubeginn bei der FDP – Gerhard Glockner nach zehn Jahren an der Spitze des Kreisverbandes verabschiedet

kreisvorstandschaft_2014

Der neue Vorstand mit (von links) stv. Bezirksvorsitzende Maria Raum, Beisitzer Adolf Probst, dem scheidenden Kreisvorsitzenden Gerhard Glockner, Schriftführerin Karolina Probst, Kreisvorsitzender Mathias Baur, stv. Bezirksvorsitzende Nicole Bauer, Josefa Schmid, Schatzmeisterin Traudl Habereder und Beisitzer Josef Graßl.

Regen. Mathias Baur ist als Kreisvorsitzender der FDP Regen bestätigt worden. Der 24-jährige selbstständige Versicherungskaufmann aus Viechtach wurde von allen anwesenden Wahlberechtigten – mit einer Enthaltung – gewählt. Gerhard Glockner, der 10 Jahre sehr erfolgreich das Amt als Kreisvorsitzenden bekleidete, stellte sich zur Wahl nicht mehr zur Verfügung.

Gerhard Glockner stimmte die Mitglieder in seinem Rechenschaftsbericht auf die bevorstehenden Jahre des Kreisverbandes ein und ließ Revue passieren über die vergangenen Jahre als Kreisvorsitzender und die von ihm organisierten zahlreichen Aktivitäten. Des Weiteren berichtete er über die Vorkommnisse und Neuigkeiten vom letzten Bezirksparteitag.

Unter der Wahlleitung der stellvertretenden FDP-Bezirksvorsitzenden Nicole Bauer (Velden) und Maria Raum (Siegenburg) – mit Unterstützung von Josefa Schmid – wurden die einzelnen Wahlgänge durchgeführt. In den Vorstand wurden gewählt:

Mathias Baur aus Viechtach (1. Kreisvorsitzender), Traudl Habereder aus Kirchberg (Schatzmeisterin), Karoline Probst aus Kirchdorf i. Wald (Schriftführerin), Gerhard Glockner aus Regen (Beisitzer), Josef Graßl aus Weißenstein (Beisitzer), Adolf Probst aus Kirchdorf i. Wald (Beisitzer)

Josefa Schmid, Bürgermeisterin von Kollnburg und FDP-Kreisrätin, berichtete im Anschluss über aktuelle Themen in der Kommunal- und Landkreispolitik. „Als großen Fehler des Landkreises“, der in Zukunft demographisch noch vor enormen Herausforderungen stehen wird, sieht sie die geplante Schließung der Geburtshilfe im Kreiskrankenhaus Viechtach. „Das ist ein völlig falsches Signal in einem Landkreis, der immer mehr vergreist und dem der Nachwuchs fehlt“, bedauert Schmid diese Entwicklung. Bei der Geburtenstation Zwiesel habe der Landkreis alle Hebel in Bewegung gesetzt, um wiederzueröffnen. Dagegen seien die optimaleren Voraussetzungen in Viechtach mit dem medizinisch und personell hervorragenden Ruf des Hauses, den stabileren schwarzen Zahlen und perfektem Umfeld auch aus dem Landkreis Cham als ideale Voraussetzungen nicht genutzt worden, bedauert Kreisrätin Josefa Schmid den eingeschlagenen Weg der Landkreisspitze und vermutet, dass das als ursächlich genannte Problem der Personalrekrutierung nur ein Mangel an Hartnäckigkeit und Elan seien. Kreisrätin Schmid kündigte an, deshalb in der Kreistagssitzung am 16. Juli in Zwiesel gegen die endgültige Aufgabe der Geburtenstation in Viechtach zu stimmen. Weitere Themen im Bericht von Josefa Schmid waren das Mobilitätskonzept und der ÖPNV im Landkreis, die Immobiliensituation des Landkreises und die Situation der vhs sowie neueste Entwicklungen im Nationalpark Bayerischer Wald.

Zum krönenden Abschluss der Versammlung wurde Gerhard Glockner von Nicole Bauer und Maria Raum mit großem Dank für seine großartige Parteiarbeit und Übernahme des Kreisvorsitzes verabschiedet. 10 Jahre brachte sich Gerhard Glockner unermüdlich in die Partei ein, konnte vieles bewegen und anschieben und war immer mit Rat und Tat an Ort und Stelle. Gerechnet hat Glockner mit dieser Verabschiedung nicht, denn über die Ansprache und das schöne Geschenk, einer schönen großen Hortensie, war er mehr als überrascht.

Danksagung und Verabschiedung von Gerhard Glockner als langjähriger Kreisvorsitzender der FDP Regen (von links) stv. Bezirksvorsitzende Maria Raum, Gerhard Glockner, stv. Bezirksvorsitzende Nicole Bauer und frischgewählter Kreisvorsitzender Mathias Baur.

Danksagung und Verabschiedung von Gerhard Glockner als langjähriger Kreisvorsitzender der FDP Regen (von links) stv. Bezirksvorsitzende Maria Raum, Gerhard Glockner, stv. Bezirksvorsitzende Nicole Bauer und frischgewählter Kreisvorsitzender Mathias Baur.


Neueste Nachrichten