FDP Pocking: Kochaktion erbringt heuer 3789,77 Euro

Landkindergarten Schönburg freut sich über den Erlös der Aktion „Zormeier kocht auf“

foto_zormeier-kocht-auf-2016

Spendenübergabe in Schönburg mit (v.l.) „D’Schloßbergler“-Ehrenvorsitzendem Hans Bauhuber, FDP-Ortsvorsitzender Bettina Illein, Stadtrat Josef Zormeier, Stadtpfarrer Alois Reiter, Kindergartenleiterin Dagmar Kohlpaintner und Kirchenpfleger Konrad Stand. – Foto: Jörg Schlegel

POCKING (PASSAU-LAND) – „Wir freuen uns sakrisch“, sagt Dagmar Kohlpaintner, die Leiterin des Landkindergartens Schönburg, als sie die Spende des FDP-Ortsverbands Pocking/Bad Füssing entgegennimmt. Stadtrat Josef Zormeier hatte im Juli mit seinem eingespielten, rund 20-köpfigen Team im Gasthaus „Zur Pram“ Spaghetti und Penne mit verschiedensten Soßen gegen freiwillige Spenden kredenzt und in Kombination mit der vorherigen Flyer-Aktion insgesamt 3789,77 Euro eingenommen. Am gestrigen Mittwoch fand die Übergabe des Erlöses der Aktion „Zormeier kocht auf“ am Landkindergarten Schönburg statt.

Bereits zum siebten Mal fand die von Josef Zormeier initiierte Benefiz-Kochaktion statt. Die Erlöse kommen stets Kindergärten im Pockinger Stadtgebiet zugute. Das Gasthaus „Zur Pram“ in Pocking ist dabei immer voll. Fleißige, ehrenamtliche Helfer, die meisten Mitglied beim FDP-Ortsverband, arbeiten jährlich tagelang daran, die Veranstaltung möglich zu machen. „Die ersten Vorbereitungen liefen im Januar an“, erzählt Ortsvorsitzende Bettina Illein. Im Vorfeld des Sommer-Events wurde ein Informations-Flyer erstellt, der einen Rückblick auf die Aktion des letzten Jahres und zugleich Platz für spendenfinanzierte Anzeigen bot. Das dadurch gesammelte Geld wurde durch die vierstündige Essensausgabe auf den Betrag von 3789,77 Euro aufgestockt. Vom diesjährigen Ertrag profitiert der Landkindergarten Schönburg.

Dagmar Kohlpaintner will die Spendengelder für die Anschaffung von Musikinstrumenten verwenden. „Musik fördert die Seelchen der Kinder“, sagt die Kindergartenleiterin. Für die Einrichtung, die aktuell 40 Kinder besuchen, ist die Spendensumme ein „gewaltiger Betrag“.

Stadtrat Josef Zormeier erzählt: „Die Veranstaltung ist aus Pocking nicht mehr wegzudenken. Dieses Jahr war das Wetter auch sehr gut. Wir machen das Ganze einmal pro Jahr, damit es für die Gäste auch interessant bleibt.“ Auch 2016 gab es wieder verschiedenste Soßen. Unter anderem „Aglio Olio“, gekocht durch Zormeier höchstpersönlich, „Bolognese“, zubereitet von Heinz Münzberg, und „Napoli“, welche in Zusammenarbeit von Josef Zormeier und Bettina Illein entstand. Die beiden haben sich dabei von einer ganz anderen Seite kennengelernt. „Der Sepp kann schon ein bisschen anstrengend beim Kochen sein“, erzählt Bettina Illein von ihren Koch-Erlebnissen, „da muss der Knoblauch schon perfekt geschnitten werden“. „Deswegen schmeckt es ja auch so gut“, erwidert der kochende Stadtrat.

Und gut ist auch die Spende für den Kindergarten. „Die ehrenamtliche Tätigkeit kann nicht hoch genug geschätzt werden“, stellt auch Stadtpfarrer Alois Reiter heraus. Er bedankt sich bei Josef Zormeier und dem Team. Zusätzlich hat er an alle Sponsoren persönlich unterschriebene Dankesschreiben geschickt. Den wertschätzenden Worten schließt sich auch Kirchenpfleger Konrad Stang an.

Ein weiteres Schmankerl für die Kinder versprach der Ehrenvorsitzende des Trachtenvereins „D’Schloßbergler“ aus Schönburg/Thalling. Der Verein wird in den Schönburger Kindergarten kommen, um dort zu tanzen und auch den Kindern etwas Brauchtum zu vermitteln. Bereits bei der Koch-Aktion waren die Trachtler aufgetreten und sorgten für beste Unterhaltung.

Den Dankesworten schlossen sich Bettina Illein und Josef Zormeier an. Sie dankten allen Kindergärtnerinnen, Sponsoren, Helfern, Ehrenamtlichen und auch Pfarrsekretärin Gabi Spitzenberger, die sich um viel Organisatorisches gekümmert hatte. Da bleibt nur eine Frage: „Sepp, wann kochst du wieder?“

(Quelle: Passauer Neue Presse


Neueste Nachrichten