DREXLER: Mollath statt Aiwanger macht Politik wieder narrenfrei

FREYUNG – Mit Befremden hat der Freyunger FDP-Bundestagsabgeordnete Gerhard Drexler darauf reagiert, dass der Chef Freien Wähler, Hubert Aiwanger, den Ex-Psychiatrie-Patienten für seinen Wahlkampf einsetzt. Im Interview in der der Passauer Neuen Presse (www.pnp.de) hatte Aiwanger gesagt: „Mollath soll in die Politik gehen.“ Gerhard Drexler kommentierte die Äußerung des Freien Wählers am Donnerstag: „Mit Mollath statt Aiwanger wird die Politik wieder narrenfrei.“


Neueste Nachrichten