Liberaler Ortsverband Dingolfing hat neu gewählt

v.l. Nicole Bauer, Franz Egerer, Franz Frischmann, Günter Kammerer, Heidrun Groß, Ernst Minarzick

v.l. Nicole Bauer, Franz Egerer, Franz Frischmann, Günter Kammerer, Heidrun Groß, Ernst Minarzick

Am 20. Mai trafen sich Mitglieder der FDP Dingolfing im Postbräu, um turnusmäßig Neuwahlen im FDP Ortsverband Dingolfing durchzuführen. Kreisvorsitzender Franz Egerer begrüßte alle Teilnehmer, und blickte in seinen einführenden ‚Worten auf die Arbeit der vergangenen Monate zurück.Größter Erfolg ist der erstmalige Einzug in den Dingolfinger Stadtrat mit Franz Frischmann. Darüber habe man sich sehr gefreut und man werde liberale Ideen einbringen.

Zuerst erteilte die Versammlung dem bisherigen Ortsvorstand die Entlastung. Im Anschluss fanden die Neuwahlen statt. Die Wahlleitung übernahm Nicole Bauer – stellvertretende FDP-Vorsitzendende Niederbayerns. Als Beisitzer fungierten Ernst Minarzick und Andreas Gruber. Einstimmig wählten die Mitglieder Heidrun Groß zur neuen Ortsvorsitzenden. Ihr Stellvertreter ist Stadtrat Franz Frischmann. Die Schriftführung übernimmt Markus Dandorfer. Kreisvorsitzender Franz Egerer gratulierte den Gewählte recht herzlich und sicherte dem Ortsverband die volle Unterstützung zu.

Franz Frischmann und Heidrun Groß bedankten sich bei den Liberalen für das Vertrauen und gaben eine Vorstellungsrunde. Beide erklärten, dass Kernpunkte Ihres Wirkens Familie und Kinder sowie „die belebte Innenstadt“ sein werden.

Franz Frischmann wird sich im Stadtrat für den angestrebten Indoorspielplatz stark machen und im ersten Schritt verschiedene Indoorspielplätze besuchen, damit man die Forderungen mit Vorschlägen konkretisieren könne. In diesem Zusammenhang berichtete Nicole Bauer, dass man mit dem Thema im Trend liege. Alle größeren Städte haben diesen Punkt auf der Agenda.

Generell wurde die Spielplatzsituation in Dingolfing diskutiert. Grundsätzlich hat man eine große und gute Auswahl, jedoch könne man an der ein oder anderen Stelle nachbessern, so Heidrun Groß. Hier fehlt ein Abfalleimer, dort ist der Aufstieg zur Rutsche gefährlich, weil Treppen fehlen. So werden interessierte Eltern dazu aufgerufen, sinnvolle Verbesserungsvorschläge unter info@fdp-dgf-lan.de abzugeben, Diese werden dann gesammelt an die Stadt weitergeleitet.Der Ehrenkreisvorsitzende Günther Kammerer erwähnte weiter, dass an verschiedenen Spielplätzen Geräte abgebaut wurden, ohne diese bisher wieder neu zu ersetzen. Franz Frischmann will bis zur nächsten Sitzung Klärung herbeiführen.

Im weiteren Verlauf wurde „Die belebte Innenstadt“ diskutiert.Franz Egerer berichtete von Aktionen in verschiedenen Regionen, um dem Aussterben der Innenstädte entgegenzuwirken. So gab es in ‚Treuchtlingen ein Innenstadtentwicklungskonzept, der eine Bürgerbefragung vorausgeganen ist.Das Gremium bei der Umsetzung bestand aus Bürgerbeteiligten und lokalen Experten. Anderorts haben die örtlichen Geschäfte einen z. B. einen Aktionstag unter dem Motto „Kauft vor Ort, sonst sind wir fort “ veranstaltet. Alle waren sich einig, dass mit gezielten Maßnahmen die Attraktivität in Innenstädten gesteigert werden.

Im Anschluss an die rege Diskussionsrunde beendete der Kreisvorsitzende Franz Egerer die Versammlung, bedankte sich bei allen Teilnehmern und wünschte den neugewählten Ortvorsitzenden in den nächsten 2 Jahren viel Erfolg in Ihrem Wirken.


Neueste Nachrichten