55 Kilo Pasta + 120 Liter Soße = gute Sache

Siebte Auflage der Benefiz-Kochaktion in der Pram ein voller Erfolg – Erlös für den Landkindergarten Schönburg                                                                von Carmen Keller

POCKING (LANDKREIS PASSAU) – Italienisches Essen und bayerisches Flair: Bei der siebten Benefiz Aktion „Zormeier kocht auf“ haben wieder viele Gäste jeden Alters unter den schattigen Kastanien im Biergarten und im Wintergarten des Gasthauses „Zur Pram“ Platz genommen. Gegen Spenden kredenzte Stadtrat Josef Zormeier Spaghetti und Penne mit fünf verschiedenen Soßen – unterstützt von seinem mittlerweile eingespielten rund 20-köpfigen Team des FDP-Ortsverbandes Pocking/Bad Füssing. Der Erlös kommt diesesmal dem Landkindergarten Schönburg zu Gute.

Bild 1

Das Küchenteam ist bestens eingespielt. Als kurzfristig vier Leute wegen Krankheit ausfielen, war sofort Ersatz da. Mit Spaß dabei waren gestern (v.l.) Sandra Brandl, Martin Probst, Florian Fleming, Florian Romanowski, Lenka Brázdilová, Heinz Münzberg, Bettina Illein, Carmen Brücher, Gastwirt Manfred Kreisel, Stellv. Bezirksvorsitzende Nicole Bauer, Josef Zormeier und Stellv. Bezirksvorsitzender Dr. Detlef Werner. − Fotos: Keller

So legten sich die Kindergartenkinder mit Leiterin Dagmar Kohlpaintner und weiteren Erzieherinnen mächtig ins Zeug, sangen und tanzten für die Gäste, die reichlich Applaus spendeten. Höhepunkt für die Kinder war der Start hunderter Luftballons, die sie für einen Wettflug in den Sommerhimmel steigen ließen. Für Unterhaltung sorgte ferner der Trachtenverein „D’Schloßbergler“ Schönburg/Thalling.

Bild 2

Drei Lieder und Tänze führten die Sprösslinge des Landkindergartens Schönburg auf.

Bild 4

Mitglieder des Trachtenvereins „D’Schloßbergler“ drehten sich schwungvoll im Wintergarten des Gasthauses.

FDP-Kreisvorsitzende Bettina Illein und Hobbykoch Josef Zormeier begrüßten besonders Stadtpfarrer Alois Reiter, Bürgermeister Franz Krah und „so viele Stadträte, dass das Gremium fast beschlussfähig wäre“. Der Bürgermeister hatte den Passauer Sparkassendirektor Christoph Helmschrott mitgebracht, der spontan die finanzielle Unterstützung der Kochaktion im nächsten Jahr zusicherte. Heuer waren fast 40 Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft gewonnen worden, mit deren Hilfe im Vorfeld über 1.000 EUR zusammenkamen und ein 5.200-Auflage-Werbeflyer gedruckt werden konnte. Besonders hob Bettina Illein den organisatorischen Einsatz des Kirchenverwaltungsvorsitzenden Konrad Stang und der Pfarrsekretärin Gabi Spitzenberger als „gute Seele“ hervor. Großer Dank galt auch Gastwirt Manfred Kreisel.

„Bevor nicht alles z’amm’g’essen is, geht keiner heim“, drohte Josef Zormeier witzelnd den Mittagsgästen. Er war ebenso glücklich wie verschwitzt, füllten sich die Spendentöpfe doch zusehends.

Von 6 bis 21 Uhr am Freitag und noch einmal bis 18 Uhr am Samstag hatten die Köche Josef Zormeier und Heinz Münzberg mit ihren Helfern die Soßen vorbereitet: 35 Liter Bolognesesoße, je 35 Liter Napolisoße scharf und mild, 35 Liter „Arrabiata“ und 15 Liter „Aglio Olio“. Unter anderem wurden 22 Liter Olivenöl, fünf Kilo Peperoni und sechs Kilo Knoblauch verbraucht. Dazu wurden gestern 55 Kilo Nudeln gekocht.

Bild 3

Das Wetter war stets gut bei den Zormeier Kochaktionen in der Pram – so auch bei Nummer 7 am gestrigen Sonntag. Die Kinder des Landkindergartens Schönburg ließen bei azurblauem Himmel Luftballons für ein Wettfliegen steigen. Sponsoren haben Preise gestiftet. – Foto: Erwin Auernhammer


Neueste Nachrichten