Traditioneller Schreibwarenhandel mit Onlinehandel verknüpft

Schreibwaren und Buchhandel im Geschäft vor Ort mit dem Internetgeschäft ideal verknüpft hat Janos Metz (Dritter von links), der den Mitgliedern des FDP-Kreisverband seinen Zwiesler Laden zeigte. Von links MdB Nicole Bauer (Landshut), Christoph Zeitler, Lorenz Treimer, Mathias Baur, Maria Fuchs, Karin Bauer, Josefa Schmid, Edeltraud Habereder und Tanja Köck. Foto: Schmid

Der FDP-Kreisverband Regen hat bei seinem Mitglied Janos Metz, dem Inhaber von Schreibwaren Wegmann, einen Besuch abgestattet und viel interessantes über den Wandel des reinen Einzelhandels zu neuen Verkaufsformen im Internet erhalten. Dass Janos Metz damit einen erfolgreichen Weg beschreitet, hat die Auszeichnung mit dem Deutschen Buchhandlungspreis 2016 belegt.

2015 nahm sich der gebürtige Münsteraner dem Traditionsgeschäft mit 150-jähriger Geschichte am Zwiesler Stadtplatz an, verpasste dem Schreibwarengeschäft eine moderne Kombination aus Kernsortiment mit gängigen Schreibwaren-Marken und erweiterte das Sortiment auf Bücher, Schultaschen, Wanderkarten und reichhaltige Buchauswahl.

Wünscht sich der Kunde etwas, was aktuell nicht im Ladengeschäft vorrätig ist, wird es umgehend online bestellt und ist am nächsten Tag geliefert.

„Der Internethandel ist heute wirtschaftlich genauso wichtig, wie das traditionelle Geschäft“, betont Janos Metz und erklärt, dass der Onlinehandel einen reichhaltigen lokalen Handel mit breiter Auswahl und guter Beratung durch die inzwischen sechs Mitarbeiter in dem Zwiesler Geschäft erst möglich macht.

Die Ware für den Internetvertrieb wird dabei in vier Lagern und unterschiedlichen EU-Ländern zum schnellen Versand vorgehalten und ausgeliefert.

Bundestagsabgeordnete Nicole Bauer, FDP-Kreisvorsitzender Mathias Baur und Kreisrätin Josefa Schmid zeigten sich genauso wie die weiteren FDP-Mitglieder überzeugt von dem betriebswirtschaftlichen Konzept mit der Verknüpfung mit dem Onlinehandel, denn „so bleiben lokale Geschäfte vor Ort, die Menschen mit ihren Bedürfnissen nach Beratung, persönlichem Kontakt und einer Ware, die man sehen und anfassen kann, auch im ländlichen Raum erfolgreich erhalten.“


Neueste Nachrichten