Nachwuchs für die Politik begeistern

Am Girls‘ und Boys‘ Day ermöglichen viele Betriebe, Unternehmen und Institutionen in der Region Mädchen und Jungen einen Einblick in einen typischen Beruf des jeweils anderen Geschlechts. Einen Einblick in den Alltag eines oder einer FDP-Abgeordneten ermöglichte die frauenpolitische Sprecherin der Fraktion und niederbayerische Abgeordnete, Nicole Bauer, zusammen mit ihrem Kollegen aus Niedersachsen, Matthias Seestern-Pauly. 30 Schülerinnen und Schüler folgten der Einladung und trafen in diesem Zusammenhang auch den Vorsitzenden, Christian Lindner.

Die Veldener Politikerin, die selbst Ingenieurin ist, ist überzeugt vom Mehrwert solcher Aktionstage und Schnupperbesuche: „Ich selbst habe ein Praktikum in einer Werkstatt gemacht, bevor ich ein technisches Studium aufgenommen habe. Das hat mir bei meiner Entscheidung geholfen.“ Nicht selten habe solch ein Praxiseinblick den Effekt eines ‚Warum eigentlich nicht?!‘ sowie eines Bestärkens, vermeintlich „Untypisches“ auszuprobieren und seinen eigenen Weg zu gehen, so Bauer. „Als junger Mann sollte es genauso selbstverständlich sein, Erzieher oder Sozialpädagoge zu werden, wie es das für eine junge Frau in einem MINT-Beruf sein sollte.“

Diesen Ansatz, klassische Rollenbilder aufzubrechen und für mehr gemischte Teams zu sorgen, will die FDP auch in den eigenen Reihen umsetzen. Eine Ad-Hoc-Gruppe soll noch dieses Jahr eine Strategie entwickeln, wie es gelingt, mehr Frauen in die FDP zu holen. Nicole Bauer ist Teil dieser 14-köpfigen Task Force.


Neueste Nachrichten